Freistehende Solarladestationen für Haushalte, Unternehmen und öffentliche Räume

Freistehende Solarstromanlage in der Stadt

Dank vieler Innovationen, die technische Brillanz mit ansprechendem Design vereinen, kommen immer mehr und immer schneller neue Solarstromlösungen auf den Markt. Die bisher hauptsächlich genutzten traditionellen Solarmodule sind längst nicht mehr die einzige Lösung.

Die Konstruktionsbeschränkungen vieler Räumlichkeiten verlangen oft nach einem alternativen Ansatz, von denen glücklicherweise bereits viele zur Auswahl stehen. Dieser Artikel wirft einen Blick auf eine dieser Lösungen.

Ihre Mission: Die Nutzung von Solarenergie steigern, und diese effizienter und attraktiver machen …

Stellen Sie sich folgende Situation vor: Ihr Chef bittet Sie darum (bzw. weist Sie an), ein „spezielles Projekt“ zu übernehmen (das könnte vieles für Sie bedeuten: Von „Ja, super!“ bis hin zu „Oh nein, warum gerade ich?“). Hier die Aufgabenstellung …

Ihr Chef (und sein Chef, d.h. der Vorstand) wollen das Unternehmensengagement für erneuerbare Energien, für alle sichtbar machen. Es muss ein echtes Statement her. Dabei gibt es natürlich einige kritische Faktoren zu berücksichtigen, so Ihre Vorgesetzten. In erster Linie, muss dieses Projekt die Umsetzung einer neuen Stromerzeugung beinhalten, die demonstrierbar ist und sich leicht am Unternehmenssitz umsetzen lässt. Mit „am Unternehmenssitz“ meinen Ihre Vorgesetzten, dass die Umsetzung für alle sichtbar sein muss.

Und was bedeutet „demonstrierbar“? Nun, dieses „Ding“, diese Installation zur Gewinnung erneuerbarer Energien, muss nicht nur nach außen hin ein gutes Bild abgeben. Sie muss auch finanziell tragbar sein. Das heißt also, das Ganze darf null (oder fast null) laufende Betriebskosten verursachen und muss darüber hinaus 100%ig sicher sein (falls sich mal eine Schulklasse zu Besuch ankündigt.)

Und während Sie sich beiläufig fragen „Warum ich?“ und Sie sich gedanklich schon mit allen möglichen Alternativen beschäftigen, erfahren Sie zwei weitere wichtige Voraussetzungen: Das Projekt darf die Bauweise des Unternehmensgebäudes in keiner Weise verändern. Das schließt also auch sämtliche Baulösungen auf dem Gelände mit ein.

Außerdem (und jetzt geraten Sie langsam in Panik), erwartet der Vorstand die Fertigstellung des Projekts innerhalb von 60 Tagen, einschließlich eines ersten Berichts und einer persönlichen Präsentation am 90. Tag.

Oh, und eine letzte Sache: Ihr gesamtes Team arbeitet bereits geschlossen an einem anderen, wichtigen Projekt. Sie sind auf sich allein gestellt. Natürlich könnten Sie sich Hilfe von Außerhalb holen, was aber wegen der lächerlichen Budgetvorgabe auch nicht in Frage kommt.

Okay, jetzt geraten Sie wirklich in Panik…

Wenn man erst einmal das Unmögliche ausgeschlossen hat…

Eine freistehende Solarstromanlage von Soltank

Image Source: http://sol-energy.at/

… dann ist das, was bleibt, so unwahrscheinlich es auch sein mag, die Wahrheit. Um es mit Sherlock Holmes zu sagen. Sie haben zwei Tage Zeit, die Vor- und Nachteile aller Arten von erneuerbaren Energie herauszufinden und in welcher Form sich jede von ihnen für die Installation eignet.

Sie fragen sich also, welche erneuerbare Energiequelle am Unternehmensstandort schnell verfügbar wäre? Und welche steht/stehen konstant zur Verfügung? (und nicht nur jeden Dienstag, oder schlimmer, nur sporadisch und unvorhersehbar). Und welche davon kosten nichts?

Auch interessant:  Solar Innenraum-Lösungen für Zuhause und das Büro

Solarstrom als Lösung

Da bleibt nur Solarenergie. Wo Sie arbeiten, scheint die Sonne aber nicht jeden Tag (und ganz besonders nicht an dem Tag, als man Ihnen diese Aufgabe übertragen hat). Sie haben aber irgendwo gelesen, dass moderne Solarstrom-Systeme auch ohne direktes Sonnenlicht arbeiten. Normales Tageslicht reicht vollkommen aus; sogar ein grauer Himmel bietet genug Licht.

Dann gehen Sie noch einmal die Befehle (offiziell: Anforderungen) des Vorstands durch. Ach ja, sie wollen etwas, das irgendwie vom Himmel herabschwebt und ohne Konstruktionsarbeiten auskommt. Okay, das schließt Ihre Idee von Solarmodulen auf dem Dach schon mal aus (wäre auch irgendwie unbequem, eine ganze Schulklasse eine enge Leiter hochzujagen).

Und da auch die Bausubstanz nicht verändert werden darf, scheiden auch Solarmodule an den Außenwänden des Gebäudes aus. Jetzt stehen Sie da und denken: Wenn ich doch nur einen Zauberstab hätte, der mir eine kompakte, bodengestützte, einfach zu installierende Solarstromlösung für ein wunderschönes Statement herbeizaubern könnte. Und wenn wir schonmal dabei sind: Wie wäre es, wenn sich diese Ding dann auch nach dem Sonnenstand richten würde und sich selbst reinigen könnte?

Moment, wollen Sie damit sagen, dass das wirklich alles möglich ist?

Eine Solarstromanlage im Blumenformat auf einer Wiese

Naja, dank der neuesten Fortschritte können Sie nicht nur Ihren Chef und den Vorstand glücklich machen. Sie können sie sogar mit mehr begeistern:

  • Befestigung am Boden, ohne großen Installationsaufwand
  • Ganzjähriger Solarstrom
  • GPS Solar-Tracking und Selbstreinigungsfunktion
  • Günstiger Preis und ausgezeichneter ROI
  • Sowohl technisch, als auch optisch ansprechend

Also entweder hatten die Vorstandsmitglieder einen guten Riecher oder sie sind Hellseher. Es ist wirklich möglich, dieses Projekt umzusetzen. Wow, Zeit für eine große Tasse Kaffee…

Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

P.S. Genießen Sie Ihre Gehaltserhöhung

PPS: Wir haben dieses Szenario am Arbeitsplatz stattfinden lassen, weil es sich für diese Geschichte wunderbar eignet. Diese Lösung bietet sich aber auch für den Gastronomiebereich, an öffentlichen Plätzen oder für Haushalte an und wird in diesen Bereichen bereits erfolgreich eingesetzt.

Gewinnen Sie eine Solarstromanlage

Hat Ihnen gefallen, was Sie gelesen haben? Dann tragen Sie sich gleich ein, um über neue Beiträge informiert zu werden. Als Dankeschön nehmen Sie automatisch an der Verlosung einer Simon Solarstromanlage teil.

 

Bildquellen

  • Solar Flower und Gras: Alberto Masnovo | Shutterstock.com
  • Solar Ladestation im öffentlichen Raum: Chesky | Shutterstock.com
  • Erneuerbare Energie: studiovin | Shutterstock.com
  • Solarpanele im Sonderangebot: franco lucato | Shutterstock.com
  • Freistehende Solarstromanlage in der Stadt: asharkyu | Shutterstock.com